logo

Hartes Training zahlt sich aus

Teilnehmer an den Bayerischen MeisterschaftenHausener Sommerbiathleten kehren mit einigen Medaillen von den bayerischen Meisterschaften zurück. Max Birkmeier und Simon Krausenecker bayerische Meister.

Bayerisch Eisenstein. Mitte Mai wurden in Bayerisch Eisenstein erneut die Bayerischen Meister im Sommerbiathlon ermittelt. Dafür laufen die Sportler einen äußerst anspruchsvollen Rundkurs mit vielen Höhenmetern. Zwischendurch wird auf fünf Klappscheiben geschossen. Für jede nicht getroffene Scheibe darf sich der Athlet über eine Strafrunde ärgern.

Die Altbachschützen Hausen nahmen an den Wettkämpfen mit 10 Athleten teil und kehrten mit insgesamt 14 Medaillen zurück.

 

 

Entgegen aller Erwartungen fanden die Staffelwettkämpfe am ersten Tag bei strahlendem Sonnenschein statt. Dort setzten sich die „Oldies“ Johannes Brunner, Stefan Schmaus und Hans Wurmer zum Ziel, sich die im Vorjahr abgegebene Staffelkrone zurückzuerobern. Durch Pech am Schießstand kamen sie jedoch hinter Würzburg und München nur auf Platz 3. Eine Revanche steht noch aus.

Die gemischte Jugendstaffel, bestehend aus Simon und Theresa Krausenecker und Max Birkmeier, kam in ihrer Altersklasse ebenfalls auf Platz 3 über die Ziellinie.

Die kleinen und großen Athleten hatten nur wenig Zeit zur Regeneration. Denn am nächsten Tag folgten die Sprintwettkämpfe im Einzel. Dort wurde Simon Krausenecker mit einer fulminanten Schießeinlage Bayerischer Meister. Max Birkmeier war knappe 9,1 Sekunden langsamer und wurde somit Vize.

Theresa Krausenecker kam mit nur 19,9 Sekunden Rückstand zum Erstplatzierten auf den undankbaren Vierten Platz.

Weiterhin durften sich die Hausener Neuzugänge – und aus der Laufszene mehr als bekannten – Birgit und Carl Hierl über jeweils Bronze freuen.

Am dritten Wettkampftag bemühten sich die Athleten in der Königsklasse, dem Massenstart. Diesmal holte sich Max Birkmeier in einem souveränen Rennen den Meistertitel. Simon Krausenecker stand am Ende mit der Bronzemedaille am Treppchen.

Auch seine Schwester Theresa durfte sich auf Platz 3 über eine Einzelmedaille freuen.

Mit guter Schießleistung und starken Laufzeiten spielten beim Massenstart auch die Herren I der Altbachschützen eine Rolle. Hans Wurmer gewann Bronze, Johannes Brunner dahinter als Fünfter immerhin eine Urkunde. Birgit und Carl Hierl verteidigten ihre Positionen vom Vortag. Die Geschwister Krausenecker gingen ein weiteres Mal an den Start und schafften auch mit dem Kleinkaliber-Gewehr gute Platzierungen.

Die große Ausbeute bestätigte die harte Arbeit die die jungen und alten Athleten der Altbachschützen Hausen investieren. Nach einer Woche Erholung geht es nun wieder mindestens dreimal pro Woche im Training ans Eingemachte. Denn bis zu den Deutschen Meisterschaften stehen noch einige weitere Saisonhöhepunkte, wie der hauseigene SoBi in Hausen am 1. Juli an.

 

Weitere Platzierungen:

Staffel:

Johannes Brunner, Stefan Schmaus, Hans Wurmer (Platz 3)

Simon Krausenecker, Theresa Krausenecker, Max Birkmeier (Platz 3)

 

Sprint:

Simon Krausenecker Platz 1

Max Birkmeier Platz 2

Mark Schliebitz Platz 8

Theresa Krausenecker Platz 4

Hans Wurmer Platz 8

Stefan Schmaus Platz 9

Johannes Brunner Platz 12

Sebastian Müller Platz 15

Carl Hierl Platz 3

Birgit Hierl Platz 3

 

Massenstart LG (Luftgewehr):

Max Birkmeier Platz 1

Simon Krausenecker Platz 3

Theresa Krausenecker Platz 3

Hans Wurmer Platz 3

Johannes Brunner Platz 5

Stefan Schmaus Platz 12

Sebastian Müller Platz 14

Birgit Hierl Platz 3

Carl Hierl Platz 3

 

Massenstart KK (Kleinkaliber):

Theresa Krausenecker Platz 3

Simon Krausenecker Platz 2

© 2018 altbachschuetzen-hausen.de
Design by vonfio.de